Zeitdauer 35 min | Difficulty: easy

Rezept für einen Artischocken-Salat von Shani Ahiel Yafo Restaurant in Berlin. Wir freuen uns, mit euch eine Koch-Session mit unserem besonderen Gast - Shani Ahiel, Besitzer und Co-Gründer des geschätzten Yafo Restaurants in Berlin Mitte - zu teilen! Das Rezept, welches ursprünglich vom Koch des Restaurants entwickelt wurde, steht nun für euch zum Nachkochen zur Verfügung. Enjoy!

Rezept für einen Artischocken-Salat by Yafo Restaurant | Zubereitung

Eine der Hauptzutaten von diesem lebensverändernden Gericht ist Labane – ein dicker Frischkäse auf Joghurt-Basis, welcher sehr lecker und einfach zuzubereiten ist; Rühre Salz in den Joghurt ein. Lege ein Stahl-Sieb entweder mit einem Tuch (Mindestens zwei Lagen) oder Küchenpapier aus. Platziere diesen über eine Schlüssel und gib den Joghurt in den Sieb, bedecke es leicht und lass es über Nacht kühlen (ungefähr 8 Stunden). Nach dieser Zeit, wird die Schüssel das meiste der Käsemolke enthalten, welche entsorgt wird. Wenn die Labene bereit ist, mixe es mit den Gewürzen und stelle es zur Seite. Vermenge alle Salat-Zutaten in einer tiefen Schüssel, gib den Zitronensaft hinzu sowie das olivenöl und vermenge weiter.


Streiche Labane auf einen sauberen Teller in Kreisform als Basis. Platziere den gemixten Salat darauf, toppe mit geriebenen Parmesan und garniere mit ein paar Oregano Blättern. Es ist vollbracht – ein Artischocken-Salat by Yafo Restaurant.

Das war’s – Enjoy!

ÜBER UNSEREN GAST

Shani Ahiel | ‘Yafo’ Restaurant

Es ist schwer unberührt zu bleiben wenn man mit Shani Ahiel spricht, der Co-Gründerin von Berlin’s Yafo und Shishi Restaurants. Mit einem großen Lächeln und positiver Einstellung, ist es unschwer zu erkennen warum beide Restaurants so erfolgreich sind und so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Shani, 32, ist in Ewen Yehuda aufgewachsen, einem Dorf nahe Tel-Aviv in Israel. Nach ihrem Umzug nach Tel-Aviv, eine Stadt welche bekannt für ihre bunte Ess-Kultur ist, fing sie an in der Gastronomie zu arbeiten. Viele Jahre Erfahrung in Top-Restaurants, wie dem legendären Nanuchka, haben ihre Motivation wachsen lassen und formten ihre Passion für die Industrie. ‘Vier Jahre lang habe ich eng mit Nana (Gründerin Nanuchka) zusammengearbeitet, eine starke und mutige Person’…’ich glaube mit ihr zusammengearbeitet zu haben, hat mir die Courage gegeben selber etwas zu Gründen’. Vor paar Jahren zog Shani nach Berlin und beschloss ein eigenes Restaurant, mit zwei weiteren Partnern, zu eröffnen. ‘Als ich nach Berlin zog, habe ich bemerkt, dass etwas in der Gastro-Szene fehlt’ erinnert sie sich zurück. ‘Egal wo ich hinging fühlte ich eine gewisse Unbequemlichkeit… alles war zu funktionell… ein Restaurant ist ein Restaurant, eine Bar ist eine Bar und ein Club ist ein Club’. Shani’s Idee war es einen Platz zu erschaffen der alles kombiniert – oder so wie sie es nennt: “Organisiertes Chaos”. Die Gründung von Yafo – und später Shishi – war eine pure Manifestation dieser brillianten Idee. Es sind Orte, zu denen du tagsüber für eine Tasse Tee gehst, zum Essen am Abend oder einem Cocktail und zum Tanzen in der Nacht.

Die Zukunft ist vielversprechend für Shani. Sie plant ihren Fokus auf ‘Female Empowerment’ zu setzen. ‘Ich fühle mich verantwortlich dafür, die Vorstellung zu verbreiten, mehr Frauen in der Spitze der Gastronomie zu haben’…’Die meisten Restaurants gehören Männer und das muss geändert werden’. In Bezug auf Zukunftspläne für ihr eigenes Business, verspricht Shani noch mehr Aufregendes, welches noch am ‘köcheln’ ist. Wir können es kaum erwarten

Shishi | Berlin-Kreuzberg:   

Yafo | Berlin-Mitte: